Bericht des Sichtungslehrgangs in Ruit

Auf dem dreitägigen Sichtungslehrgang in Ruit durfte unser junger Schiedsrichter-Kollege Josia Egeler vom TV Gültstein Spielleitungen mit Assistenten leiten und selber als Assistent unter ständiger Beobachtung Spiele der Auswahlmannschaften von den einzelnen Bezirken leiten bzw. assistieren. Danach wurden die Spiele mit den Beobachtern analysiert und es wurde den Schiedsrichtern gesagt, was sie in den nächsten Spielen verbessern sollten.

Neben dem praktischen Teil gab es auch einen theoretischen Teil, welcher die genannte Spielanalyse beinhaltete. Unter anderem wurden Fragen aus der Schiedsrichterzeitung besprochen sowie Situationen mit kritischen Entscheidungen angeschaut und besprochen. Im Endeffekt wurde der theoretische Teil so gestaltet, dass sich der bestmögliche Lerneffekt einstellt. Für spannende Gestaltung wurde gesorgt, indem die jungen Schiedsrichter auch mit einbezogen wurden.

Die Lehrgangsleiter waren sehr professionell, haben aber dennoch immer eine lockere Stimmung an den Tag gelegt und der Spaß wurde neben dem Ziel, sich weiterzubilden nicht vernachlässigt. Das Essen hat geschmeckt und auch die Räumlichkeiten waren sauber.