Neulingskurs bringt 26 neue Schiedsrichter hervor

Die Schiedsrichtergruppe Böblingen hat im März wieder einen Neulingskurs veranstaltet. Lehrwart Nikolaos Mettas aus Ostfildern führte in der Wohnidylle Gack in Herrenberg durch den Kurs und durfte am Ende 26 Neulingen zur bestandenen Schiedsrichterprüfung gratulieren. Willkommen heißen im Kreise der Fußball-Schiedsrichter darf der Württembergische Fußballverband (siehe Bild zusammen mit Lehrwart Nikolaos Mettas, Schiedsrichterobmann Kurt-Heinz Kuhbier und Jung-Schiedsrichter-Beauftragtem Stefan Vogt): Akif Adamcil, Besnik Gllogjani (beide TSV Dagersheim), Emanuele Biasi, Nicolas Österreicher, Julian Walker (alle Spvgg Holzgerlingen), Norman Blum (SV Sulz am Eck), Daniel Buck , Ahmet Ali Yavuz (beide TV Gültstein), David Conforti (TV Altdorf), Kevin Gorlov, Tim Kübel, Florin Werner(alle VfL Nagold), Thomas Haag (VfL Oberjettingen), Bernd Köhler (FV Mönchberg), Nicole Loipersberger (VfL Sindelfingen), Daniel Ruoff (Spvgg Freudenstadt), Andreas Schauperl (SV Oberjesingen), Lukas Schnaidt (TSV Öschelbronn), Alexander Studenkov (VfL Herrenberg), Marco Werner (TV Nebringen), Benno Wilk (FC Reutlingen). Ohne Foto sind: Ishak Bayrak (SV Althengstett), Fabian Kunz (TV Darmsheim), Richard Maier (Spfr Emmingen), Fynn Wohlbold (Spvgg Holzgerlingen), Maximilian Wörn (TV Gültstein)

Trauer um Jürgen Drechsel

Die gesamte Schiedsrichtergruppe Böblingen trauert um unseren Schiedsrichter-Kollegen Jürgen Drechsel. Neben seiner Tätigkeit an der Pfeife war Jürgen langjährig im Ausschuss tätig und engagierte sich auch neben der Schiedsrichterei für den Fußball. Jürgen wurde 76 Jahre alt und starb nach kurzer und schwerer Krankheit. Die Würdigung von Jürgen im Gäubote kann hier abgerufen werden.

Nachwuchsschiedsrichter beim Supercup der C-Junioren

Am vergangenen Samstag, den 19. Januar 2019 haben unsere beiden Nachwuchsschiedsrichter David Simovski und Stefan Jokic das Finale beim Supercup der C-Junioren souverän geleitet. Neben den beiden jungen Schiedsrichtern waren noch Talha Karaaslanoglu und Christian Runge im Einsatz. Nachfolgend ein paar Bilder zu diesem Turnier:

Böblinger Schiedsrichter bei der Futsal Champions League der Gehörlosen

Ein Bericht von Michael Jörg

Mit gut einem halben Jahr Vorbereitungszeit wurden wir für die DCL (Organisation im Gehörlosensport) als Futsalschiedsrichter für die im Januar in Stuttgart stattgefunden Futsal Champions League qualifiziert.

Neben einem Lehrgang in Ruit (mit vielen anderen Futsalschiedsrichtern), ließ uns das Coaching Team um Reiner Bergmann (Baiersbronn) Videoszenen und Administratives zum Selbststudium zukommen.

Zum kompletten Futsal-Schiedsrichter-Kader für die Woche vom 2. bis 6. Januar gehörten 30 Schiedsrichter (inklusive 4 Coaches und 4 weiblichen Schiedsrichtern), sowie 4 gehörlose SR, die jedoch die DCL selbst stellte.

Neben Patrick Stephany und mir gehörten dem Bezirk BB/CW noch Christine Gieron und Vincent Schöller an.

Jedes zweier Team pfiff pro Tag im Schnitt zwei Spiele. In der Vorrunde betrug die Spielzeit 2×20 Minuten brutto. Ab den K.O.-Spielen wurde die Spielzeit auf 2×20 Minuten netto erhöht und jedes Schiedsrichter Team bestand zusätzlich zu den zwei Feldschiedsrichtern noch aus einem 3. Offiziellen und dem Zeitnehmer. Insgesamt nahmen 20 Herren- und 11 Damenteams aus ganz Europa an dieser mehrtägigen Veranstaltung teil. Gespielt wurde dabei in 5 verschiedenen Hallen im direkten Stuttgarter Umfeld. Die Halbfinalspiele sowie die Finale wurden dabei in der größeren Scharrena innerhalb der Mercedes-Benz Arena ausgespielt.

Die Pfeife wurde als Besonderheit komplett durch angepasste Fahnenzeichen ersetzt. Idealerweise konnten wir zusätzlich auf das Headset zurückgreifen, was uns so eine einfachere Kommunikation untereinander möglich machte. Das Niveau der Spiele war überdurchschnittlich gut. Auch wenn es in der Hinrunde das ein oder andere Kanterergebnis durchaus gab.

Insgesamt leiteten Patrick und ich 7 Spiele gemeinsam. Zum Highlight gehörten sicherlich die beiden Halbfinalspiele der Herren sowie mein Finaleinsatz bei den Frauen vor ca. 1000 Zuschauern in der Scharrena.

Nicht nur das Auftreten der Schiedsrichter auf dem Platz während der Spiele war vorbildlich, sondern auch die Kameradschaft untereinander. So konnten durchaus positive Kontakte zwischen den Schiedsrichtergruppen geknüpft und intensiviert werden.

Diese Woche war zwar mit Arbeitsaufwand verknüpft, doch war sie eine rundum positive Erfahrung und eine spannende Geschichte.

Ein besonderer Dank geht dabei noch an Reiner Bergmann für die super Organisation und den betriebenen Aufwand, sowie an den WFV, speziell an Christine Zöller, Thomas Proksch und José Macias für die Organisation, die Durchführung und die Verknüpfung mit der DCL.

Mannschaft der SRG Böblingen Dritter beim Turnier der SRG Kocher/Jagst

Am 12.01.2019 war die Schiedsrichtermannschaft der SRG Böblingen zu Gast beim Hallenturnier der SRG Kocher/Jagst in Neuenstadt.

Nach einer fulminanten Vorrunde mit 5 Siegen aus 6 Spielen und 21:5 Toren ging es als Gruppensieger ins Viertelfinale. Durch eine souveräne Leistung setzte man sich gegen die Spielgemeinschaft der SR-Gruppen Vaihingen & Ludwigsburg mit 5:1 durch. Hochmotiviert traten die Böblinger Schiedsrichter das Halbfinale gegen Bad Mergentheim an. In einem offenen Spiel gewann Bad Mergentheim mit 1:0 und so schied man unglücklich im Halbfinale aus. Im kleinen Finale gegen Heilbronn holte sich das Böblinger Team in einem hitzigen Spiel (3:1) letztendlich den 3. Platz, sodass das Turnier erfolgreich beendet werden konnte, auch wenn dennoch mehr drin gewesen wäre. Einen Erfolg verzeichnete dann noch unser Spieler Kevin Ohla, der zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde.

Vielen Dank an die SRG Kocher/Jagst für das tolle Turnier und die gute Organisation!

Die Ergebnisse im Überblick:

  • SRG Böblingen – SRG Künzelsau 3:2
  • SRG Böblingen – SRG Heilbronn 1:0
  • SRG Böblingen – SRG Schwäbisch Hall 1:0
  • SRG Böblingen – SRG Backnang 8:0
  • SRG Böblingen – SRG Bad Mergentheim 0:2
  • SRG Böblingen – SRG Tauberbischofsheim 8:1
  • SRG Böblingen – SRG Vaihingen/Ludwigsburg 5:1
  • SRG Böblingen – SRG Bad Mergentheim 0:1
  • SRG Böblingen – SRG Heilbronn 3:1

Für das Böblinger Team spielten:

Yücel Bayram, Josia Egeler, Jürgen Gabel, Akif Göler, Maximilian Jäger, Talha Karaaslanoglu, Leo Knittel, Kevin Ohla.

 

Schiedsrichter Manuel Bayha erhält DFB-Ehrenamtspreis

Unser Schiedsrichter Manuel Bayha ist vom ehemaligen FIFA-Schiedsrichter Knut Kircher für sein ehrenamtliches Engagement geehrt worden. Neben seinen Funktionärstätigkeiten ist Manuel Jugend-Trainer beim TSV Waldenbuch und greift darüber hinaus am Wochenende auch zur Pfeife. Wir danken Manuel an dieser Stelle herzlich für seinen Einsatz in der Schiedsrichtergruppe! Den Pressebericht aus der Kreiszeitung finden Sie hier.

Schiedsrichter-Jahresfest 2018

Am 01. Dezember 2018 feierte die Schiedsrichtergruppe Böblingen sein Jahresfest zum 80-jährigen Bestehen der Gruppe. Neben dem Programm mit dem Auftritt von Wommy Wonder und der Live-Verlosung einer Tombola wurden einige Gruppen- und Verbandsehrungen für verdiente Schiedsrichter durchgeführt. Zudem ehrte der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Knut Kircher unseren Schiedsrichter Kazim Balin für seine Aktion in einem Spiel der A-Jugend. Hier finden Sie den Bericht der Kreiszeitung Böblingen und hier den vom Gäubote – nachfolgend eine Galerie mit Bildern vom Fest:

Schiedsrichter Kazim Balin als Helfer in Herrenberg

Es war eine ganz normale Einteilung an diesem sonnigen 13. Oktober 2018. Kazim Balin vom VfL Oberjettingen war in Herrenberg zum Spiel der A-Jugend des gastgebenden VfL gegen den VfL Sindelfingen eingeteilt. Aber es sollte für den 44-jährigen anders werden wie die Spiele zuvor.

Es stand 3:2 in der 75. Spielminute für den VfL Herrenberg, Kazim hatte die Partie im Griff und musste bisher noch nicht mal eine Verwarnung aussprechen, als ein Sindelfinger Spieler in einem Zweikampf zu Fall kam. Kazim merkte schnell, dass er die Betreuer auf das Spielfeld holen muss, da der Spieler recht heftig am Hals getroffen wurde. Aber Kazim merkte auch schnell, dass etwas an dieser Situation nicht stimmte: für diese Art der Verletzung war der Spieler viel zu ruhig, er bewegte sich kaum. Der Spieler atmete nicht mehr und Kazim erkannte, dass er seine Zunge verschluckt haben muss. Also handelte Kazim ganz instinktiv und holte die Zunge mit einem beherzten Griff in den Mund wieder nach oben – der Spieler begann wieder zu atmen!

Eine nicht alltägliche Situation für Kazim, bei der sich an dieser Stelle die Schiedsrichtergruppe Böblingen bei ihm bedanken möchte!

Hier geht es zum Bericht in der Lokalzeitung Gäubote.