Gelungene Premiere für Tobias Reichel

Eine gelungene Premiere in seinem ersten Spiel als Schiedsrichter in der Bundesliga feierte heute Tobias Reichel vom GSV Maichingen im Spiel des 1. FC Union Berlin gegen die Eintracht aus Frankfurt. Das sehr lebhafte und interessante Spiel endete mit 3:3 Unentschieden. Fünf gelbe Karten verteilte Tobias, gab zudem früh einen berechtigten Foulelfmeter und – für einen Schiedsrichter das beste Lob – er wurde nach dem Spiel praktisch nicht erwähnt. Tolle Leistung, Tobias, und die herzlichsten Glückwünsche aus Deiner Gruppe!

Im Gäbet ist am 2.12.2020 ein Bericht über die Premiere von Tobias in der Bundesliga erschienen und kann hier nachgelesen werden.

Tobias Reichel in der perspektivischen Förderung

Schiedsrichter Tobias Reichel vom GSV Maichingen hat eine sehr erfolgreiche Saison in der 2. Bundesliga hinter sich. Highlights waren sicher die Derbys in der 3. Liga zwischen Waldhof Mannheim und dem 1.FC Kaiserslautern sowie in der 2. Bundesliga zwischen dem 1.FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth.

Aufgrund der sehr guten Leistungen in der Saison 2019/20 hat Tobias den Sprung in die perspektivische Förderung geschafft und darf kommende Saison vereinzelt Spiele in der 1. Bundesliga leiten! Wir wünschen Tobias seitens der SRG Böblingen alles Gute für die kommenden Spielleitungen und drücken die Daumen, dass es in der Saison 2020/21 mit dem Aufstieg klappt.

Neue Gruppenleitung der SRG Böblingen ab Januar 2020

In der Schulung am 15. Oktober hat unser Schiedsrichter-Obmann Kurt-Heinz Kuhbier mitgeteilt, dass er zusammen mit seinem Stellvertreter Thomas Schnaufer die Gruppenleitung abgeben wird. Beide können auf 30 Jahre Ausschussarbeit, davon 20 Jahre als Obmann und Stellvertreter, zurückblicken. Nach Bekanntgabe bekamen Kurt und Thomas von den anwesenden Schiedsrichtern „Standing Ovations“. Die Schiedsrichtergruppe Böblingen bedankt sich an dieser Stelle für das Engagement der vergangenen Jahrzehnte – die Gruppe wird die beiden natürlich noch in einem geeigneten Rahmen ehren.

Ab dem 1. Januar 2020 wird die Gruppenleitung durch Achim Gack als Obmann und Christian Runge als sein Stellvertreter zusammen geführt. Beide teilen sich die Arbeit gleichberechtigt bis zur nächsten Hauptversammlung Anfang 2021 kommissarisch. In dieser Hauptversammlung steht der neue Obmann dann offiziell zur Wahl.

Auch in der Presse wurde über diesen Wechsel in der Gruppenleitung berichtet: GäuboteKreiszeitung und SZBZ